Diese beiden Vierbeiner haben bereits nach  kurzem Aufenthalt bei uns das große Los gezogen und durften in ein traumhaftes neues Zuhause ziehen:

Naomi

landete mit ihrem Kumpel nach dem Tod ihrer Besitzerin bei einer "Tierschutzeinrichtung" in einem Zwinger. Da sie als absolut unverträglich und als große Gefahr für die anderen dort lebenden Hunde und Wildtiergehege gesehen wurde, bekam sie keinen Freilauf. Ihr Hundekumpel musste wegen Krankheit eingeschläfert werden. Wir wurden um Hilfe gebeten.

Das Bild, das sich uns vor Ort bot, war grauenhaft. In dem Auslauf des kleinen Zwingers befand sich ein Berg von nassen, versifften Decken und herausgebissenen Matratzenstücken. Naomi zeigte stereotypisches Verhalten und war kaum bis gar nicht ansprechbar. Sie rannte nur im Kreis und verbiss sich immer wieder in einen dort befindlichen kleinen Baumstumpf.  Mindestens 2 Monate führte Naomi dort schon dieses erbärmliche Leben.
Als wir sie ins Auto verbrachten, war sie schon wie ausgewechselt, ansprechbar und schaute die ganze Fahrt interessiert hinaus oder legte sich zwischendurch entspannt ab. Unsere Gedanken, die wir uns bezüglich der Unterbringung wegen der anderen Hunde bei uns machten, stellten sich schnell als unbegründet dar.
Naomi genoss sichtlich den Freilauf und entdeckte direkt die vorhandenen Bälle. Sofort trabte sie mit dem Ball im Maul los, was ihr wichtiger war, als die anderen Hunde aus den Nachbargehegen anzugehen. Auch in ihrem Gehege spielte sie mit den Bällen und zeigte schon nicht mehr das vorher präsentierte stereotypische Verhalten.
Es war eine Freude ihr zuzusehen, jeden Tag wurde sie immer entspannter und selbst, wenn sie auf einen bellenden Nachbarn zulief, konnte sie direkt abgerufen werden.


 
Nach einer Woche kam eine Familie zu Besuch, die ihren Schäferhundrüden nach Krankheit einschläfern lassen mussten. Als wir ihnen Naomi zeigten, war es Liebe auf den ersten Blick und sie wollten sich auch keinen anderen Hund mehr ansehen.
Naomi hat sich in ihrem neuen Zuhause prächtig weiter entwickelt und verträgt sich sogar mit der Dackeldame, die bei den Kindern der Familie kürzlich eingezogen ist. Gemeinsam erkunden sie nun dort Wald und Wiesen.

Lui

wurde unüberlegt als Welpe angeschafft und sollte nun mit 7 Monaten über eBay veräußert werden. Eine Tierfreundin und liebe Bekannte von uns, hat davon erfahren, sich dazwischen geschaltet und dafür gesorgt, dass Lui bei uns abgegeben wurde, damit er nicht wie viele andere Hunde über solche Verkaufsportale in die falschen Hände gerät, womöglich noch bei einem Vermehrer.
Der für Lui bezahlte Kaufpreis war schnell geteilt und Lui hat das große Los gezogen. An dieser Stelle ganz besonderen Dank an Andrea und Klaus sowie Matthias.
Der kleine Herzensbrecher Lui hat ganz ungeplant und sofort das Herz seines neuen Herrchens erobert und durfte in ein tolles Zuhause ziehen. Dort lebt er nun mit einem Rottweilerrüden und einer Mischlingsdame, die er beide innerhalb weniger Tage um seine Pfote gewickelt hat. Da sein neues Herrchen bei uns um die Ecke wohnt, sehen wir den kleinen Charmeur auch noch regelmäßig.  

   

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.